Installationsanleitung für OTRS 6 unter CentOS 7

//Installationsanleitung für OTRS 6 unter CentOS 7

Installationsanleitung für OTRS 6 unter CentOS 7

Hiermit stellen wir Ihnen eine übersichtliche Installationsanleitung für OTRS 6 unter CentOS 7 für einen schnellen und schmerzlosen Start mit OTRS zur Verfügung.

Damit Sie die Befehle direkt aus dem Text kopieren können, wählen Sie hier bitte aus, ob Sie als Root oder Administrator arbeiten. Mit einem Klick auf den Text in den grauen Befehlsboxen werden die Befehle markiert und können direkt kopiert werden.


 

Schritt 1: Das System vorbereiten

Bringen Sie CentOS auf den neusten Stand:

sudo yum update -y

Damit OTRS ordnungsgemäß funktioniert, müssen Sie SELinux deaktivieren. Öffnen Sie dazu die Datei /etc/selinux/config mit einem Editor ihrer Wahl.

sudo yum install nano -y ; sudo nano /etc/selinux/config

sudo vi /etc/selinux/config

Suchen Sie die Zeile SELINUX=enforcing

# This file controls the state of SELinux on the system.
# SELINUX= can take one of these three values:
# enforcing – SELinux security policy is enforced.
# permissive – SELinux prints warnings instead of enforcing.
# disabled – No SELinux policy is loaded.
SELINUX=enforcing
# SELINUXTYPE= can take one of three two values:
# targeted – Targeted processes are protected,
# minimum – Modification of targeted policy. Only selected processes are protected.
# mls – Multi Level Security protection.
SELINUXTYPE=targeted

und ändern Sie den Wert auf “disabled”.

SELINUX=disabled

Starten Sie Linux anschließend neu.

sudo shutdown -r now

Um zu prüfen, ob SELinux erfolgreich deaktiviert wurde, geben Sie folgenden Befehl in die Kommandozeile ein:

getenforce

Wenn die Einstellung erfolgreich übernommen wurde, erhalten Sie die Ausgabe: “Disabled”.


Schritt 2: Apache- und MySQL-Server installieren

Installieren Sie den Apache Server:

sudo yum install httpd -y

Installieren Sie den MySQL Server MariaDB mit:

sudo yum install mariadb-server -y

Öffnen Sie mit einem Editor die Datei /etc/my.cnf um einige Konfigurationen für den SQL Server zu setzen.

sudo nano /etc/my.cnf

sudo vi /etc/my.cnf

Fügen Sie unter [mysqld] folgende Zeilen hinzu:

max_allowed_packet = 64M
query_cache_size = 32M
innodb_log_file_size = 256M
character-set-server = utf8
collation-server = utf8_unicode_ci

Starten Sie MariaDB

sudo systemctl start mariadb

Starten Sie die Einrichtung von MariaDB und folgen den Anweisungen

sudo mysql_secure_installation


Schritt 3: OTRS vorbereiten

Laden Sie die neuste OTRS-Version herunter.

http://ftp.otrs.org/pub/otrs/

curl -O http://ftp.otrs.org/pub/otrs/otrs-latest-6.0.tar.gz

Entpacken Sie das heruntergeladene Archiv nach /opt/.

sudo tar xzf otrs-latest-6.0.tar.gz -C /opt/

Erstellen Sie einen symbolischen Link nach /opt/otrs. Wenn Sie einen symbolischen Link nutzen, anstatt OTRS direkt in dieses Verzeichnis zu installieren, ist es später deutlich leichter möglich ein Update durchzuführen oder von diesem wieder auf eine ältere Version zu wechseln. Passen Sie hier die Versionsnummer im Verzeichnisnamen der Version an, die Sie heruntergeladen haben.

sudo ln -s /opt/otrs-6.0.9 /opt/otrs

Aktivieren Sie die OTRS Config-Datei, indem Sie eine Kopie ohne die Endung .dist erstellen:

sudo cp /opt/otrs/Kernel/Config.pm.dist /opt/otrs/Kernel/Config.pm

Erstellen Sie einen Symlink von der Apache-Config in den entsprechenden Apache-Ordner und ändern Sie deren Namen zu zzz_otrs.conf, um sicherzustellen, dass die Konfigurationsdatei nach allen anderen geladen wird.

sudo ln -s /opt/otrs/scripts/apache2-httpd.include.conf /etc/httpd/conf.d/zzz_otrs.conf


Schritt 4: Pakete und Module installieren

Installieren Sie die Pakete, die für den Betrieb von OTRS benötigt werden. Das Program mod_perl beschleunigt die Bearbeitung von Anfragen an OTRS. Da mod_perl seit CentOS 7 nicht mehr im Repository enthalten ist, muss erst das EPEL-Repository (Extra Packages for Enterprise Linux) installiert werden. Daraus kann mod_perl dann installiert werden.

sudo yum install epel-release -y

sudo yum install mod_perl -y

sudo yum install perl-core -y

Welche Module noch benötigt werden, zeigt OTRS mit dem Befehl:

sudo perl /opt/otrs/bin/otrs.CheckModules.pl

Hier können Sie entsprechend Ihrer Bedürfnisse die Module für die Installation auswählen. Der Befehl um alle Module nacheinander zu installieren wird automatisch im nächsten Code-Feld generiert.

Archive::Tar
Archive::Zip
Date::Format
DateTime
Digest::SHA
Net::DNS
Template
YAML::XS

Crypt::SSLeay (Für Generic Interface REST transport und SOAP SSL Verbindungen.)
Encode::HanExtra (für die Verarbeitung von E-Mails mit verschiedenen Chinesischen Zeichensätzen.)
Mail::IMAPClient (Für IMAP TLS Verbindungen.)
Authen::SASL (Für MD5 Authentifizierungsmechanismen in IMAP Verbindungen.)
Authen::NTLM (Für NTLM Authentifizierungsmechanismen in IMAP Verbindungen.)
Net::LDAP (Für Verzeichnisdienst Authentifizierung.)
XML::LibXSLT (Für das Generic Interface XSLT mapping Modul.)

Dieser Befehl installiert die oben ausgewählten Module

sudo yum install -y "perl(Archive::Tar)" "perl(Archive::Zip)" "perl(Date::Format)" "perl(DateTime)" "perl(Digest::SHA)" "perl(Net::DNS)" "perl(Template)" "perl(YAML::XS)" "perl(Crypt::Eksblowfish::Bcrypt)" "perl(JSON::XS)" "perl(Text::CSV_XS)"


Schritt 5: OTRS User und Rechtevergabe

Legen Sie den OTRS-User an

sudo useradd -d /opt/otrs -c 'OTRS user' otrs

und vergeben Sie ein Passwort.

sudo passwd otrs

Fügen sie den OTRS-User zur Apache-Gruppe hinzu

sudo usermod -G apache otrs

Dieser Befehl setzt die Zugriffsrechte auf OTRS-Dateien und -Verzeichnisse:

sudo perl /opt/otrs/bin/otrs.SetPermissions.pl --web-group=apache


Schritt 6: System vorbereiten

Öffnen Sie die Firewall für http-Zugriffe

sudo firewall-cmd --zone=public --add-service=http --permanent

sudo firewall-cmd --reload

Starten Sie den Apache-Server neu

sudo systemctl restart httpd

und setzen Sie ihn in den Autostart.

sudo systemctl enable httpd

MariaDB-Server in den Autostart setzen:

sudo systemctl enable mariadb


Schritt 7: Installation abschließen

Rufen Sie im Browser das Install-Skript auf, um letzte Konfigurationen vorzunehmen. Ersetzen Sie „localhost“ durch Ihren OTRS Hostnamen/IP.

http://localhost/otrs/installer.pl

Zuerst werden Sie von einer Übersicht der OTRS Büros begrüßt. Klicken Sie rechts unten auf “Weiter”.

Lesen Sie die GNU Affero General Public License und akzeptieren Sie diese.

Im nächsten Schritt wählen Sie die Datenbankserver aus, die Sie nutzen wollen. Wenn Sie nach dieser Anleitung vorgegangen sind, wählen Sie hier MySQL. Außerdem können Sie hier auch auswählen, ob Sie eine neue Datenbank erstellen, oder eine bereits erstellte Datenbank nutzen wollen.

Je nachdem welchen Datenbankserver Sie ausgewählt haben und ob bereits eine Datenbank besteht, könnte diese Seite bei Ihnen etwas anders aussehen. Geben Sie den root Benutzer und dessen Passwort hier ein und klicken Sie auf “Datenbankeinstellungen prüfen”.

Wenn die Prüfung erfolgreich war, können Sie einen Datenbank-Benutzer und die Datenbank erstellen. OTRS generiert ein Passwort für Sie, oder Sie können ein eigenes hier eintragen. Das Passwort wird in der Datei Kernel/Config.pm gespeichert, Sie müssen sich das Passwort daher nicht notieren. Bevor Sie auf “Weiter” klicken, müssen Sie das Passwort für den root Benutzer noch einmal eingeben, da das Feld nach der Prüfung zurückgesetzt worden ist.

Wurde die Datenbank erfolgreich erstellt, können Sie auf “Weiter” klicken.

Füllen Sie die Felder ihren Bedürfnissen entsprechend aus.

Die E-Mail Konfiguration können Sie direkt ausführen, oder später aus dem Admin Bereich heraus.

Jetzt können Sie über den angegebenen Link auf Ihr OTRS zugreifen. Das Passwort sollten Sie sich notieren und gegebenenfalls in den persönlichen Einstellungen in OTRS direkt ändern.


Schritt 8: OTRS-Daemon einrichten

Dieser Befehl startet den OTRS-Daemon als OTRS-User

su -c "/opt/otrs/bin/otrs.Daemon.pl start" -s /bin/bash otrs

Es gibt zwei Cron-Dateien, die umbenannt werden müssen,

sudo cp /opt/otrs/var/cron/aaa_base.dist /opt/otrs/var/cron/aaa_base

sudo cp /opt/otrs/var/cron/otrs_daemon.dist /opt/otrs/var/cron/otrs_daemon

um sie in die crontab des OTRS-Users einzutragen:

su -c "/opt/otrs/bin/Cron.sh start" -s /bin/bash otrs

 

Von | 2018-07-25T14:07:34+00:00 15. Juni 2018|OTRS-HowTo|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar