StagingServer – Add-on für Znuny und OTOBO

Mit dem maxence Add-On StagingServer erzeugen Sie auf Knopfdruck ein Staging System, der Ihr produktives Ticketsystem mit allen Konfigurationen und allen Erweiterungen spiegelt. Der Staging-Server ist eine separate Umgebung, in der Sie Änderungen an Ihrem Ticketsystem testen können, bevor sie in der Produktionsumgebung bereitgestellt werden.

  • Richten Sie einen Staging-Server ein, der Ihr Produktivsystem genau abbildet!

  • Testen Sie neue Funktion und Konfigurationsänderungen auf Ihrem Staging Server!

  • Schützen Sie so Ihr produktives Ticketsystem vor fehlerhafter Software und Konfiguration!

  • Halten Sie Ihr Staging System auf Knopfdruck aktuell!

  • Senken Sie mit unserem StagingServer Add-On Ihre administrativen Kosten deutlich!

Bei vielen unserer Kunden ist das Ticketsystem als betriebswichtig, bei manchen sogar als unternehmenskritisch eingestuft. In solche Systeme spielt man keine Updates, funktionale Erweiterungen oder Konfigurationsänderungen ein, ohne sicher zu sein, dass sie den Betrieb nicht stören. Deshalb haben wir bei maxence über die Jahre vielen Kunden durch den Aufbau von Test- und Staging Systemen geholfen, die Funktion und Stabilität Ihres Produktivsystems auch bei Änderungen sicherzustellen.

Unsere Erkenntnisse sind in die Entwicklung unseres StagingServer Add-Ons eingeflossen, das die Kosten für den Betrieb dieses wichtigen Staging Systems nun deutlich senken kann. Damit steht die Option einer guten Qualitätssicherung mit einem professionellen Deployment-Prozess nicht mehr nur großen Unternehmen zur Verfügung. Auch Unternehmen mit kleineren Budgets steht dieser Weg nun offen.

Funktion und Kostenreduktion durch das maxence StagingServer Add-On

Die Einrichtung und Wartung eines Staging Systems kann einen erheblichen Aufwand bedeuten, der sich jedoch langfristig auszahlt, da er eine sichere Umgebung zum Testen und Validieren von Änderungen bietet, bevor sie in der Produktion eingesetzt werden. Mit dem StagingServer Add-On lassen sich die Kosten für den Betrieb deutlich reduzieren!

  • Einrichten des Servers: Dazu gehören die Konfiguration und Bereitstellung des Servers selbst sowie die Installation der erforderlichen Software und Abhängigkeiten.

    Das maxence StagingServer Add-On benötigt einen vom Produktivsystem aus über SSH erreichbaren Linux-Server, auf dem irgendein aktuelles Znuny oder OTOBO System installiert ist. Die Installation des Ticketsystems ist nur deshalb erforderlich, damit eine Grundkonfiguration mit Datenbank usw. zur Verfügung steht. BItte sprechen Sie uns an, wenn Sie keinen eigenen Server für Ihr Staging System betreiben möchten, wir stellen Ihnen gern über unser Hosting ein System bereit.

  • Konfigurieren der Umgebung: Das Ticketsystem Ihres Staging Servers muss so konfiguriert werden, dass es der Produktionsumgebung möglichst nahe kommt, aber alle Funktionen deaktiviert, die mit Funktionen des Produktivsystems kollidieren würden, wie z.B. den Mailversand.

    Das maxence StagingServer Add-On übernimmt diese Aufgabe für Sie.

  • Einrichten von kontinuierlicher Integration und Deployment (CI/CD): Um den Prozess der Bereitstellung von Änderungen auf dem Staging System zu automatisieren, ist es notwendig, eine CI/CD-Pipeline einzurichten.

    Das maxence StagingServer Add-on übernimmt für Sie diese Aufgabe, indem es das produktive System als Vorlage benutzt und daraus das Staging System erstellt.

  • Datenmigration: Eine Datenmigration ist erforderlich, wenn das Staging System mit Daten befüllt werden soll, die denen der Produktion ähneln. In aller Regel soll der Staging-Server nicht die vollständigen Daten des Produktivsystems erhalten, sondern entweder lediglich einen repräsentativen Anteil oder geeignete Demo-Daten.

    Mit dem maxence StagingServer Add-On können Sie repräsentative Daten aus Ihrem Produktivsystem festlegen, die automatisch in Ihr Staging System eingespielt werden.

  • Zugriffskontrolle: Je nach den Sicherheitsrichtlinien des Unternehmens kann es erforderlich sein, Zugriffskontrollen einzurichten, um sicherzustellen, dass nur befugtes Personal auf den Staging-Server zugreifen kann.

    Auch mit dem maxence StagingServer Add-On müssen besondere Sicherheitskonfigurationen für das Staging System manuell eingerichtet werden.

  • Überwachung und Wartung: Eine regelmäßige Überwachung und Wartung des Staging-Servers ist notwendig, um sicherzustellen, dass er reibungslos funktioniert, und um eventuell auftretende Probleme zu beheben. Dazu gehören die Überwachung der Ressourcennutzung, die Anwendung von Aktualisierungen und die Behebung von Problemen, die auftreten können.

    Da sie mit dem maxence StagingServer Add-On in der Lage sind, ein Staging System „auf Zuruf“ zu erzeugen, kann bei kleineren Installationen auf den dauerhaften Betrieb des Servers verzichtet werden. Richten Sie den Staging Server einfach immer dann ein, wenn Sie ihn brauchen, um neue Funktionen zu testen.

Der Betrieb eines Staging Systems zahlt sich immer aus, da es die Risiken für Ihr Produktivsystem deutlich senkt, wenn Änderungen konsequent zunächst im Staging getestet und erst für die Produktion freigegeben werden, wenn sie fehlerfrei sind. Holen Sie sich zur Unterstützung das maxence StagingServer Add-On, und senken Sie so die Kosten für diesen „Versicherungsschutz“ deutlich!

Lassen Sie sich das StagingServer Add-On von maxence einrichten!

Unser StagingServer Add-On ist leistungsstark und kann eine große Zahl von Einstellungen automatisch korrekt vornehmen. Da die Ticketsysteme unserer Kunden in aller Regel durch funktionale Erweiterungen sehr präzise an den Bedarf Ihres Einsatzbereichs angepasst sind, bringen sie in aller Regel Eigenschaften mit, die unser StagingServer Add-On im Standard nicht abdecken kann.

Deshalb bitten wir Sie um den Auftrag, das Add-On für Sie zu installieren und korrekt einzurichten. Eine Investition, die sich für Sie lohnen wird. Schließlich soll das StagingServer Add-On Probleme lösen, und keine neuen Probleme schaffen. ;)

Komplexe Installationen und weitere Dienstleistungen

Bei sehr komplexen oder ungewöhnlichen Installationen kann weiterer Dienstleistungsbedarf entstehen. Grundsätzlich sollten folgende Aspekte bei der Planung eines Staging Systems berücksichtigt werden.

  • Lokale Abhängigkeiten: Wenn Ihr Ticketsystem weitere Komponenten nutzt, die auf dem Produktivsystem installiert und nicht Teil von Znuny/OTOBO sind, müssen diese Komponenten auf dem Staging System ebenfalls eingerichtet werden. Wir analysieren die Abhängigkeiten und installieren die entsprechenden Komponeneten für Sie.
  • Zugriff durch externe Systeme: Wenn externe Anwendungen aktiv auf Ihr Ticketsystem zugreifen, dann funktioniert dieser Zugriff nicht automatisch auch für Ihren StagingServer, da dafür keine Konfiguration existiert. Wir überprüfen Ihr System daraufhin und entwickeln Lösungsvorschläge für Sie.

  • Zugriff auf externe Systeme: Der lesende Zugriff auf externe Systeme ist genau dann unkritisch, wenn das Zielsystem seinen Status durch den Lesevorgang nicht ändert. Sollte sich das Zielsystem aber zum Beispiel merken, dass ein lesender Zugriff erfolgt ist und beim nächsten gleichen Aufruf andere Daten liefern, dann sollte der StagingServer auf den Aufruf verzichten, um den Betrieb des Produktivsystems nicht zu beeinträchtigen. Wir untersuchen Ihr System und identifizieren mögliche Einschränkungen.

  • Ungewöhnliche Erweiterungen und Add-Ons: Sollten Sie in Ihrem Znuny/OTOBO System Komponenten einsetzen, die sich „unüblich“ verhalten, müssen für diese Komponenten auf dem Staging System Bedingungen geschaffen werden, so dass sie weiterhin funktionieren. Dies könnte zum Beispiel ein Modul sein, dass seine Daten nicht – wie üblich – in der Datenbank des Ticketsystems ablegt, sondern dafür eine eigene Datenbank erzeugt. Wir analysieren Ihr System und berücksichtigen
  • Nutzung gebührenpflichtiger Webdienste: Wenn Ihr Ticketsystem kostenpflichtige Dienste nutzt, wie zum die automatische Übersetzung über DeepL, dann sollte möglicherweise die Nutzung dieser Dienste auf dem Staging System abgeschaltet werden, um Kosten zu sparen. Wir überprüfen das für Sie.
  • Demo-Daten: Wenn Aspekte der Datensicherheit gegen die Nutzung von Daten aus dem Produktivsystem im Staging System sprechen, entwickeln wir gern für Sie neutrale Demo-Datensätze, die geeignet sind, die Bedingungen des Produktivsystems so umfassend nachzubilden, dass valide Tests neuer Funktionen möglich sind.
  • Lizenzrechtliche Belange: Sollten Sie in Ihrem Ticketsystem zugekaufte Add-Ons nutzen, deren Lizenz ausdrücklich den Betrieb auf einem einzigen Server erlaubt, dann benötigen Sie für Ihr Staging System eine eigene Lizenz. Wir überprüfen für Sie den Lizenzstatus Ihres Systems mit allen Add-Ons und Erweiterungen und unterstützen Sie dabei, ein einwandfrei lizensiertes Staging-System aufzusetzen.

Mit maxence haben Sie einen Partner an Ihrer Seite, der die unterschiedlichsten Installationen kennt, Ihr System preiswert auf alle wichtigen Punkte untersucht und Lösungen für Sie enwickelt. BItte sprechen Sie uns an!

Für unsere Hosting- und Supportkunden ist die Nutzung dieses Add-Ons kostenlos im Paket enthalten.

Für Nichtkunden beträgt der Kaufpreis 1.800,- EUR zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Das maxence StagingServer Add-On ist kompatibel mit Znuny, OTOBO und der ((OTRS)) Community Edition 6.